Kommission für Medien und Kommunikation | 20.10.2011

Kirche und Medien zwischen Globalisierung und Fragmentierung. 40 Jahre nach Communio et Progressio


Kommission für Medien und Kommunikation | 18.01.2012

Présentation de Mgr Claudio Maria Celli, président du Conseil pontifical pour les communications sociales. Fichier PowerPoint.


Kommission für Medien und Kommunikation | 16.01.2012

Referat von Peter Rothenbühler


Kommission für Medien und Kommunikation | 16.01.2012

Discours d' André Kolly, ancien directeur du Centre catholique de Radio et Télévision CCRT



Alle Dokumente

Kommission für Medien und Kommunikation | 20.10.2011

Das Tagungsprogramm

Kirche und Medien zwischen Globalisierung und Fragmentierung. 40 Jahre nach Communio et Progressio

Eine Tagung der Kommission für Kommunikation und Medien und des Katholischen Pressevereins in Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg.
12. Januar 2012 (9.15 bis ca. 16.30 Uhr) Fribourg, Universität Miséricorde, Auditorium B.

Vor 40 Jahren konkretisierte das vatikanische Dokument „Communio et Progressio“, was die vom Konzil angestrebte Öffnung der Kirche zur Welt für die Welt der Medien bedeutet. Heute hat sich die Realität der Medien grundlegend gewandelt. Auch in der Kirche ist vom Aufbruch der Konzilszeit nicht mehr viel zu spüren, stattdessen mahnen viele Gläubigen Reformstau und Blockaden an. Die Auseinandersetzungen darüber prägen das kirchliche Leben - auch in der öffentlichen Wahrnehmung.
Was sagt uns in dieser Situation das prophetische Zeugnis von „Communio et Progressio“? Wie können wir heute kirchliche Kommunikation und Medienarbeit gestalten?

Die Tagung richtet sich an kirchliche Kommunikatoren, Seelsorgende, Journalisten sowie alle Interessierten an Fragen zu Kirche und Kommunikation.
Die Tagung wird zweisprachig abgehalten (dt-frz), Simultanübersetzung ist gewährleistet.

Die Hauptreferenten:

  • Erzbischof Claudio Maria Celli, Präsident des Päpstlichen Medienrates
  • Abt Martin Werlen OSB, Verantwortlicher der Bischofskonferenz für Medien
  • André Kolly, Präsident der Kommission für Kommunikation und Medien der SBK
  • Peter Rothenbühler, Journalist.

Das Programm:

09:15 Abt Martin Werlen, Begrüssung
09:25 Peter Rothenbühler: Kirche ist kein Thema! Es sei denn, sie macht sich dazu
10:00 André Kolly: Partizipativ, kompetent, weltoffen: „Communio et Progressio“ als Modell zeitgenössischer Kirche
10:35 Pause
11:00 Erzbischof Claudio Maria Celli: Herausforderungen kirchlicher Kommunikation aus der Sicht des Vatikans
11:40 Diskussion unter Leitung von Abt Martin Werlen
12:30 Mittagessen Mensa der Universität

14:00 Workshops
15:10 Pause
15:30 Table ronde unter Leitung von Peter Rothenbühler
16:30 Ende der Tagung

Die Workshops:

  • Religion im Service public (frz*). Mit Bernard Litzler, directeur CCRT Lausanne; Daniel Monnat, chef du département des magazines à la RTS; Erwin Koller, Theologe und ehemaliger Redaktionsleiter der ‚Sternstunden‘ des SF Schweizer Fernsehen
  • Kommunikation der Kirche Schweiz (dt*). Mit Walter Müller, Informationsbeauftragter SBK; Sabine Rüthemann, Informationsbeauftragte Diözese St. Gallen; Daniel Kosch, Generalsekretär RKZ
  • Social Media (dt*). Mit Charles Martig und Stephan Sigg, Katholischer Mediendienst, Zürich

* Hauptsprache, keine Simultanübersetzung in den Workshops.

Teilnahmegebühr:
Fr. 80.- (Studierende Fr. 35.-) inkl. Essen / Getränke

Anmeldungen an:
presseverein@kath.ch

Weitere Informationen
bei Simon Spengler, Geschäftsführender Sekretär der Kommission:

hier gehts zum Download des Flyers

Programm (101.22 kB)