Kommission für Medien und Kommunikation | 21.03.2013


Medienstelle | 13.11.2012

Wichtige Denkanstösse zur Zukunft der Kirche von Abt Martin Werlen OSB


Kommission für Medien und Kommunikation | 28.10.2011



Mitglied der SBK Mitglied der SBK | 23.09.2012

Das aktuelle Interview der SonntagsZeitung


Kommission für Medien und Kommunikation | 21.03.2013

Jahresbericht 2013 der Kommission für Kommunikation und Medien

Die Neuorganisation der kirchlichen Medienarbeit hin zu einer den heutigen Medien entsprechenderen Organisation ist seit langem ein Anliegen der Kommission. Deshalb begleitet sie intensiv das Projekt der Restrukturierung der durch die Mitfinanzierung subventionierten Medieninstitutionen. Aus Sicht der Kommission müssen nach den vielen Studien konkrete Schritte folgen. Das Ziel eines crossmedialen Medienzentrums pro Sprachregion erachtet die grosse Mehrheit als dringlich.

Weiter beschäftigte sich die Kommission mit der Restrukturierung der SBK und ihrer Kommissionen. Das Anliegen, die Kommissionen besser zu vernetzen und die Kommunikation der SBK neu zu gestalten, begrüssten wir. Vom Ergebnis sind wir allerdings sehr enttäuscht. Unser Sekretär steht nur noch zu 40% zur Verfügung (minus 50%). Das Versprechen, diesen Ausfall durch Unterstützung des Sekretariats der SBK aufzufangen, erwies sich als leer. Im Gegenteil, unsere Kommission wurde bei der Konzipierung der gemeinsamen Kommissions-Sekretariatsstelle ausdrücklich ausgeschlossen. Eine Begründung hierfür haben wir nie erhalten. Bezüglich Neuorganisation der SBK-Kommunikationsstelle wurde in den Unterlagen, welche den Bischöfen zur Entscheidung vorgelegt wurden, die Empfehlung der Kommission ins Gegenteil verkehrt. Auf die Frage, wer für diese Falschinformation verantwortlich ist, erhielten wir keine Antwort. Dieser Umgang hat das Vertrauen in die SBK gestört.

Zusätzlich musste die Kommission mehrere Rücktritte verkraften. Bis Ende 2012 demissionierten vier Mitglieder, darunter der bisherige Präsident André Kolly. Anfang 2013 trat noch ein fünftes Mitglied zurück. Ad interim übernahm ich als bisheriger Vizepräsident das Amt des Präsidenten.  In der zweiten Jahreshälfte muss eine Neuwahl erfolgen.

Sehr erfolgreich war die Verleihung des Medienpreises an den Dokumentarfilmer David Syz. Als Laudator wirkte alt Bundesrat Pascal Couchepin. Erstmals wurden drei sprachregionale Good-News-Preise verliehen, welche in ihren Regionen auf grosses öffentliches Interesse stiessen.

Die Kommission veröffentlichte ein Arbeitsheft für kirchliche Mitarbeiter und Organisationen „Wie gehen wir mit den Medien um“. Download unter www.kommission-medien.bischoefe.ch/

Weiter publizierte sie vier Stellungnahmen ( www.kommission-medien.bischoefe.ch/aktuelles/unsere-stellungnahmen) : zur Revision des Radio- und Fernsehgesetzes, zum Livestream auf RTS, zur Rolle der Pfarrblätter in der kirchlichen Kommunikation  und zur medienethischen Debatte um das xenophobe Inserat der SVP „Kosovaren schlitzen Schweizer auf“. Irritiert nahm die Kommission zur Kenntnis, dass diese Stellungnahme, obwohl klar mit dem Verantwortlichen der SBK abgesprochen, von der Bistumsleitung in Chur öffentlich desavouiert wurde.

Olten, 12. März 2013

Werner De Schepper, Präsident a.i.